heilen – trösten – begleiten

Beginn:
7. Dez 2019 - 09:30 Uhr
Ende:
7. Dez 2019 - 16:30 Uhr
Ort:
Christuskirche Dortmund

Beschreibung

Die Heilungskompetenz der Gemeinde

Wer im Neuen Testament aufmerksam liest, entdeckt: Das Evangelium und der Dienst Jesu Christi sind eng verbunden mit Erfahrungen der Heilung kranker Menschen. Jesus sendet seine Nachfolger aus mit den Worten: „Predigt und sprecht: Das Himmelreich ist nahegekommen. Heilt Kranke, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt Dämonen aus. Umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebt es auch.“ (Mt 10,8) 

Wie leben und erfahren wir diese Dimension des angebrochenen Reiches Gottes heute? Welchen Auftrag und welche Kompetenz hat die Gemeinschaft der Christen, wenn es darum geht, Kranke und Schwache im Namen Jesu zu begleiten, für sie zu beten und ihnen den Trost Gottes zu bringen? In diesen Fragen wird das Seminar zunächst eine biblisch-theologische Orientierung bieten. Wie sind die biblischen Zusagen zu verstehen und wie lässt sich damit umgehen, dass Heilung ein unverfügbares Geschenk Gottes ist? Auch das Verhältnis zwischen Medizin, Pflege und spontanen Heilungen soll thematisiert werden. Das Tagesseminar wird im zweiten Teil in die unterschiedliche Praxis des Gebetes für Kranke einführen. 

Der Referent

Dr. Heinrich Christian Rust war langjähriger Pastor der Braunschweiger Friedenskirche und ist seit diesem Jahr im Ruhestand. Als Dozent, Konferenzsprecher und Autor zahlreicher Bücher widmet er sich besonders Fragen der christlichen Spiritualität und der Gemeindepraxis.

Die Teilnehmergebühr, die der Deckung der Verpflegungskosten dient, beträgt 10 Euro. Sie kann am Seminartag entrichtet werden.


Diesen Kurs buchen: heilen – trösten – begleiten

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Persönliches

* notwendige Angaben

Diese Website verwendet Cookies.
Wir möchten eine bestmögliche Transparenz bieten und Sie darauf hinweisen.